Behandlungen

Behandlungen nach der Göthert-Methode®

für die feinstoffliche Gesundheit
und die innere Ordnung des Menschen

helfen u.a. bei innerer Unruhe, Stress,
Erschöpfung, Rückenproblemen,
nach Geburt, Krankheit, Operation,
Schocksituationen
und in anstrengenden Lebensphasen.

Um Ihnen ein Gefühl zu geben, wie ich arbeite und welchen Nutzen Sie von den Feinstoffbehandlungen haben, hier ein ganz konkretes Fallbeispiel:

Rückenschmerzen wie Zuckerwürfel in warmer Flüssigkeit aufgelöst
Martina (der Name ist geändert) bereist im jugendlichen Alter die Welt. Sie bringt undefinierbare Rückenschmerzen im Lendenwirbel-Bereich mit nach Hause. Medizinisch lassen sich die Beschwerden nicht klären. Aber sie sind permanent da und begleiten Martina mehr als 40 Jahre lang, auch durch ihre Karriere als erfolgreiche Musikerin hindurch. Irgendwann kommt ein Bandscheibenvorfall hinzu.
Nach der Pensionierung mit 61 Jahren wird sie auf die Göthert-Methode aufmerksam und kommt zu mir in die Praxis. Der feinstoffliche Ansatz dieser Arbeit interessiert sie: „Das will ich mal ausprobieren“.
Bei genauerem Nachfragen kommen verschiedene Anliegen zutage:
Eine bessere Umstellung vom Berufsleben in die Zeit des Ruhestandes.
Rückenschmerzen.
Eine Hand ist im Gips, wegen eines aktuell operierten Knochenbruchs. Martina wünscht sich Unterstützung bei der Heilung.
Sie erzählt von ihrer Reise – „ja, da muss ich mir irgendwas eingefangen haben. Seither schmerzt der Rücken. Aber ich kann mich an keine genaue Situation erinnern.“

Das macht nichts.
Ich betrachte erstmal den Feinstoffkörper und die feinstoffliche Wirbelsäule und stelle schnell fest:
Ein Energiepunkt – der nächstgelegene zur gebrochenen und operierten Hand ist beeinträchtigt.
Eine feinstoffliche Blockade im Lendenwirbelbereich.

Das reicht schon. Ich muss die Ursache nicht kennen: Der Feinstoffkörper selbst kennt seinen geordneten Zustand.
So kann die feinstoffliche Arbeit beginnen: Ich unterstütze einen Energiepunkt nach dem anderen und beobachte dabei von Termin zu Termin wie sie sich öffnen und entfalten und zu einer Einheit verschmelzen.
Dann gehe ich weiter zum sogenannten „feinstofflichen Organ“ im Zentrum vor die Brustmitte und nehme mich selbst dabei immer mehr zurück. Hier geschieht etwas, was ich jedem Menschen zumindest einmal in seinem Leben wünsche zu erleben: Es öffnet sich etwas von innen, der gesamte Feinstoffkörper kann sich als Einheit entfalten und die Energie frei fließen. Die Körperwahrnehmung erinnert dabei oft an das Gefühl wie man es noch als Baby kannte – rundum geschützt, getragen und geborgen. In diesem Zustand können tiefgehende Ordnungsprozesse geschehen.

Zum Ende des Termins arbeite ich direkt an der feinstofflichen Wirbelsäule und beobachte, wie sich auch hier Blockaden lösen und ein Strom von Energie immer breiter hindurchfließt. Hierbei wird man immer mehr „eins mit sich selbst“ – Menschen berichten von einem tiefen Glücksgefühl, Entspannung und Frieden.

Jedes Mal vor einem neuen Termin lasse ich mir von Martina genau erzählen, was sich bei ihr verändert hat:
„Ich fühle mich gut. leichter und freier im Nacken. Die Bandscheiben sind weicher. Im gebrochenen Arm Bewegung bis in die Fingerspitzen.“
„Mehr innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Ein Gefühl wie Urlaub. Ich kann besser loslassen.“
„Der Rücken ist Schmerzfrei!“
„Der Arzt hat gestaunt, wie schön der Knochen verheilt ist.“
„Ich spüre ein lebendiges Strömen und eine Durchlässigkeit im ganzen Körper.
Ich bin mehr „Per Du“ mit meinem Körper.“
„Ich habe viel Energie, es hat sich erstaunlich viel getan und gelöst.“

Martina schreibt zu einem späteren Zeitpunkt:

Nach zwei Behandlungsblöcken bei Frau Kaiser haben sich die Rückenschmerzen wie Zuckerwürfel in warmer Flüssigkeit aufgelöst. Immerhin haben sie mich 45 Jahre begleitet. Meine Wirbelsäule fühlt sich durchlässig und geschmeidig an.
Reagiere auf meine Körpersignale, weil ich sie bewusster wahrnehmen kann. Bin mir selber gegenüber treuer unterwegs.
Wichtig war mir auch ein guter Heilungsverlauf nach einem Knochenbruch. Während einiger Behandlungen spürte ich sehr deutlich, wie eine Art „Strom“ Leben in meine Extremität brachte. Ein angenehmes Kribbeln lenkte die Aufmerksamkeit auf die Körperstelle, die liebevolle Heilungsunterstützung bekam.
Habe mehr Luft zum Atmen. Verspüre mehr Lebensenergie. Bin unternehmungsfreudiger.
Das Gefühl bei mir zu sein, bringt mir Sicherheit und Vertrauen. Freude und Dankbarkeit begleiten mich.“

Weitere Infos:
Der Feinstoffkörper durchdringt und umgibt den physischen Körper wie eine feine schützende Hülle. Man kann ihn mit der Hand ertasten und die Beschaffenheit bei einiger Übung und Sensibilisierung gut feststellen.
Während der Feinstoffbehandlung bleiben Sie in normaler Kleidung und bekommen eine leichte Decke übergelegt.
Der physische Körper wird nicht berührt. Meine Hand bleibt in einem Abstand von etwa 15cm über Ihrem Körper.
Ein Behandlungsblock beinhaltet 5 Termine.

Kosten für einen Termin von 60-70 Minuten: 108€,
für einen Termin von 90-100 Minuten: 144€ (inkl. USt)

Telefon: 0650/ 338 4487
Mail: info@feinstoffpraxis-kaiser.at